Sandmotor an südholländischer Küste

Von Silke am Dienstag 24 Juli 2018.

Mehr als 25% der Niederlande liegen unter dem Meeresspiegel. Große Teile der Provinzen Nordholland, Südholland, Zeeland, Flevoland und Overijssel würden überschwemmt, wenn deren Küsten nicht durch Deiche und Dünen geschützt wären.

Alle fünf Jahre Sand auffüllen

Permanent wird das Wasser von der niederländischen Küste vom Meer weggespült. Rijkswaterstaat, die niederländische Verwaltung von Hauptstraßen und Wasserwegen, sorgt dafür, dass große Teile der Küste alle fünf Jahre mit neuem Sand versorgt werden. Diese Sandauffüllung ist nötig...sorgt dafür, dass der Schutz der Küste in Ordnung bleibt.

Permanente Sandversorgung

Professor Marcel Stive von der Technischen Universität Delft hat 2005 Forschungsergebnisse vorgelegt, die zeigen, dass die Stärke der Wellen in der Nordsee viel mehr Einfluss auf das Wegspülen von Sand vor der Küste hat, als bisher angenommen. Er plädierte für eine dynamische, permanente Versorgung mit Sand, um die Dünenqualität zu verbessern und kam auf die Idee eines Sandmotors.

Was ist der Sandmotor?

Im Jahr 2011 wurde eine riesige Halbinsel in Form eines Hakens vor der Küste von Südholland errichtet. Es ist eine relativ flache Sandbank, die an der Küste von Ter Heijde einen Kilometer ins Meer reicht und am Strand gut zwei Kilometer breit ist.

Der Sand für diese künstliche Halbinsel wurde, 10 km von der holländischen Küste entfernt, von großen Saugbaggerschiffen vom Meeresboden aufgesogen und zum Ort des Sandmotors gebracht.

Der Sand breitet sich aufgrund von Wind, Wellen und Meeresströmungen entlang der Küste aus. Infolgedessen wächst die Küste auf natürliche Weise. Dies trägt langfristig zur Küstensicherheit bei und schafft mehr Raum für Natur und Erholung. Die erste natürliche Vegetation hat bereits begonnen. Wenn dieses Projekt erfolgreich ist, sind die notwendigen dauerhaften Sandaufschüttungen und die Stabilisierung der Küste nicht mehr notwendig.

Im Laufe der Zeit wird die Hakenform verschwinden und werden eine breitere Küste und breitere Dünen entstehen, die die Küste sicherer machen.

Auf dem Sandmotor spazieren gehen

Der Sandmotor ist für jedermann frei zugänglich. Haben Sie ein Ferienhaus an der südholländischen Küste gemietet? Kommen Sie und sehen Sie sich die ausgedehnte Sandbank an! Der Sandmotor befindet sich nördlich von Ter Heijde und südlich von Kijkduin. Der Sandmotor kann über die Strandaufgänge Watertoren und Schelpenpad erreicht werden.

Außerdem empfehlen wir Ihnen

Katamaran-Segeln auf der Nordsee

Von Marielle am Freitag 21 Juli 2017.

Katamarane sind die schnellsten Segelboote der Welt. Ein Katamaran besteht aus zwei schwimmenden Teilen (Rümpfe), die parallel aneinander montiert sind. Dadurch hat ein Katamaran wenig Widerstand und hohe Stabilität. Ein Standard-Katamaran kann Geschwindigkeiten bis zu 60 km/Stunde erreichen. Der Rekord mit einem Renn-Katamaran liegt bei über 110 Kilometer pro Stunde!

Weiterlesen >

Im Winter nach Terschelling

Von Marielle am Freitag 24 November 2017.

Zwischen November und Ostern ist die Wattenmeer Insel Terschelling ‘the place to be’ für alle Liebhaber von Ruhe, Weite und unberührter Natur.

Fast 80% der Insel besteht aus Dünen, Stränden, Polder und Salzwiesen. Außerhalb der geschäftigen Sommersaison können Sie sich bei einem Spaziergang durch die Dünen von Terschelling ganz alleine auf der Welt fühlen. Sobald Sie am Strand angelangt sind, sehen Sie die Schaumköpfe auf der dunkelgrauen Nordsee, riechen Sie das Salz in der Luft und brüllt der Wind um Ihre Ohren. Terschelling ist ein Erlebnis im Winter!

Weiterlesen >

Radfahren in und um Bergen und Schoorl

Von Silke am Montag 6 Juni 2016.

Noord Kennemerland ist eine Region um die Plätze Alkmaar, Bergen, Castricum, Graf De Rijp, Heerhugowaard, Heiloo, Langedijk und Schermer herum. Es ist ein herrliches Fahrradgebiet voll Abwechslung und mit prachtvoller Natur. Mal fahren Sie zwischen den Poldern von Langedijk und Schermer und einige Kilometer weiter in der abwechslungsreichen Dünenlandschaft des Nordholländischen Dünenreservates. Der Strand ist dabei nie weit weg, und mit dem Fahrrad gelangen Sie an die schönsten und stillsten Plätze an der Küste.

Weiterlesen >