Herzmuscheln aus dem Wattenmeer

Von Silke am Mittwoch 19 Dezember 2018.

Ein Kochtopf voll mit dampfenden Miesmuscheln und dazu Pommes – wer findet das nicht lecker? In den Niederlanden werden jährlich mehr als 10 Millionen Kilo Muscheln gegessen.

Viel weniger bekannt ist das Essen von Herzmuscheln obwohl die mindestens genauso lecker sind. Wie ein Großteil der niederländischen Miesmuscheln werden auch Herzmuscheln im Wattenmeer gefangen. Eigentlich werden Herzmuscheln das ganze Jahr über gefangen, doch ein sehr strenger Winter kann zu einem begrenzten Wachstum führen. Manchmal werden in den Niederlanden auch Herzmuscheln aus England angeboten. Die echten Wattenmeer-Herzmuscheln sind an den vielen Grauschattierungen in der Schale zu erkennen.

Nachhaltig gefangen

Die Herzmuscheln im Wattenmeer dürfen ausschließlich manuell gefischt werden. Mechanische Fischerei ist hier verboten. Beim manuellen Fischen werden die Herzmuscheln mit Hilfe einer Art Rechen mit einem daran befestigten Netz vom Meeresboden gesiebt. Dies geschieht, wenn es beinahe Ebbe ist und die Wattflächen fast trocken liegen.

Herzmuscheln essen

Herzmuscheln aus dem Wattenmeer haben einen intensiven Geschmack und relativ viel Fleisch. Die meisten – in den Niederlanden gefangenen – Herzmuscheln werden nach Südeuropa exportiert. Schade eigentlich, denn Herzmuscheln sind ein erschwinglicher Genuss. Sie können (genau wie Miesmuscheln) gedämpft, gekocht, gebraten und sogar lebendig und roh verzehrt werden.

Wenn Sie selber Herzmuscheln zubereiten möchten, überprüfen Sie erst, ob sie alle frisch sind. Wenn die Schale etwas geöffnet ist, können Sie kontrollieren, ob die Herzmuschel noch lebt. Klopfen Sie dafür leicht die Schale. Wenn sie sich schließt, ist die Herzmuschel frisch. Spülen Sie die Muscheln keinesfalls mit Süß- bzw. Leitungswasser ab, sondern verwenden Sie vorzugsweise gereinigtes Meerwasser oder 30 Gramm Meersalz auf 1 Liter Wasser.

Rezept mit Herzmuscheln

Machen Sie demnächst Urlaub auf Texel, Ameland, Terschelling, Vlieland oder Schiermonnikoog? Dann empfehlen wir Ihnen einen Besuch beim Fischhändler. Kaufen Sie ein Pfund Herzmuscheln und machen Sie sich ein herrliches Mittagessen.

Herzmuscheln mit Petersilie

Zutaten: 500 Gramm Herzmuscheln, 4 Esslöffel Olivenöl, 2 feingehackte Knoblauchzehen, 25 Gramm glatte Petersilie, 100 ml Weißwein, 1 kleine feingehackte rote Peperoni (ohne Kerne) und 25 Gramm Butter.

Zubereitung: Spülen Sie die Herzmuscheln mit Salzwasser gut sauber und prüfen Sie, ob alle frisch sind. Das Öl in einer tiefen Bratpfanne erhitzen, und die Muscheln ein paar Minuten braten, bis sie sich alle geöffnet haben. Werfen Sie die geschlossen gebliebenen Muscheln weg. Knoblauch, Petersilie, Wein und Peperoni hinzufügen und alles noch einige Minuten braten. Nehmen Sie die Pfanne vom Herd, und lassen Sie die Butter darin schmelzen. Mit Brot und einem Glas Wein servieren!

Außerdem empfehlen wir Ihnen

Warum ist Seeurlaub so gesund?

Von Peter am Dienstag 24 Juni 2014.

Ein Aufenthalt an der Nordsee ist sehr gesund. Der Grund dafür liegt in den Molekülen der Seeluft. Diese Moleküle helfen, dass der Körper mehr Sauerstoff aufnehmen kann. Hierdurch kann Stress abgebaut werden und Sie ermüden weniger schnell. Auch Asthmatiker und Menschen, die unter Heuschnupfen leiden, profitieren sehr von den positiven Einflüssen der Seeluft. Auch und besonders aufgrund der deutlich geringeren Belastung durch Pollen und Blütenstaub.

Weiterlesen >

Schönes tun im Herbst

Von Marielle am Freitag 21 September 2018.

Basteln mit Material aus der Natur

Wie schön ist es, an einem sonnigen Herbstnachmittag durch die Wälder zu spazieren. Stiefel an und einen warmen Pullover und los geht es in die Natur. Erinneren Sie sich noch an das Sammeln von Taschen voller Kastanien, Eicheln und schönen Herbstblättern? Und dann zu Hause davon mit hilfe von Holzspießen kleine Puppen oder Tiere zu besteln oder Collagen aus Herbstlaub. Kinder tun das immer noch gerne. Also suchen Sie sich eine schöne Route aus, und machen Sie sich gemeinsam auf den Weg.

Weiterlesen >

Wodka am Strand von Ameland

Von Silke am Freitag 21 April 2017.

Bei einem Spaziergang am Strand von Buren auf der Wattenmeerinsel Ameland finden Sie mit etwas Glück eine Flasche, die mehr als 160 Jahre alt ist. Und mit noch etwas mehr Glück ist diese Flasche noch verschlossen und mit Wodka gefüllt.

Weiterlesen >