Ein schöner ruhiger Strand

Die Landung der Alliierten in der Normandie ist für die meisten von uns ein bekannter Begriff. Aber auch bei uns, in Nordholland, ist das englische Militär schon einmal am Strand gelandet. Diese Invasion war die direkte Folge der Ereignisse in Frankreich. Dort wurde im Jahr 1793 der König durch das Volk vom Thron verjagt und enthauptet. Napoleon übernahm die Macht in Frankreich und er wollte seine revolutionären Ideen in ganz Europa verbreiten. So wurden auch die Niederlande 1798 von den Franzosen besetzt.

Der König auf der Flucht

Unser Statthalter Willem V flüchtete nach England und Louis Napoleon übernahm die Macht in Holland. Den englischen König machte diese Entwicklung sehr nervös. Deshalb landeten am 27. August 12.000 englische Soldaten auf dem Strand von Callantsoog, um die Franzosen zu vertreiben. Die Schiffe, die zur Landung ansetzen, gerieten von den Dünen her unter heftigen Beschuss. Bereits am ersten Tag wurden mehr als 1.400 der Verteidiger getötet. In den Tagen und Wochen darnach folgten weitere Verstärkungen aus England und Russland, sodass der Küstenabschnitt mit 35.000 Mann verteidigt wurde.

Ruhe in Callantsoog

Inzwischen ist die Ruhe in Callantsoog wieder eingekehrt. Heute kann man vor allem die Weite, die frische Luft und den charmanten Ortskern mit seinen Restaurants und Geschäften genießen. Der breite Sandstrand von Callantsoog ist weithin bekannt als der ruhigste und beschaulichste Strand Nordhollands.

Luxuriöser Villenpark

Vom Villenpark De Buitenplaats erreichen Sie bequem fußläufig den Sandstrand und das Zentrum von Callantsoog. In diesem sehr ruhig gelegenen Park können Sie freistehende Ferienhäuser mieten. Diese reetgedeckten Villen liegen auf Grundstücken, die etwa 300 m2 groß sind und sich für 4-6 Personen eignen. Die Häuser haben eine alt-holländische Atmosphäre, sind sehr geräumig, luxuriös und komplett mit allen Annehmlichkeiten eingerichtet.

Die Sicherheit von:
Recron Europeesche Verzekeringen VVV
Sicher zahlen mit:
iDEAL Mastercard Visa Paypal