Dünen von Terschelling

Von Silke am Montag 12 März 2018.
Kategorien:KüsteNatur

Terschelling ist 30 Kilometer lang und im Durchschnitt weniger als 5 Kilometer breit. Dass die Insel sehr schmal sein muss, nehmen Sie schon gleich nach der Ankunft in Ihrem Feriendomizil auf Terschelling, denn überall hört und riecht man die Nordsee. Auf Terschelling merkt man ständig, dass man sich auf einer Insel befindet.

Terschelling besteht zu 80 Prozent aus sehr abwechslungsreicher Natur. Zwischen der Nordsee und dem Wattenmeer liegen Wälder, Strände, Dünentäler und Salzwiesen, Polder, Moore und Heidelandschaft.

Dünen auf der Insel

Die Dünen auf Terschelling sind ein 'Natura-2000-Gebiet'. Das ist ein Netzwerk von mehr als 25.000 geschützten Naturreservaten verteilt über ganz Europa.

Geschichte der Dünen von Terschelling

Zu Beginn des letzten Jahrhunderts waren die Dünen auf Terschelling noch weitgehend unberührt. Sand konnte daher frei über die Wiesen und Dörfer ’wandern’. In der Tat wanderten die Terschellinger Dünen über die Insel. Es gab noch keine Wege und Straßen in der Gegend und das Vieh lief überall frei herum. Nach schweren Winterstürmen konnte sich die Landschaft der Insel vollständig verändert haben.

Im Jahr 1910 erhielt das staatliche Forstamt die Aufgabe der Verwaltung der Dünen. Die Hauptaufgabe der Förster auf der Insel war, den Sand und die Dünen festzuhalten. Es wurden Wälder angepflanzt, Dünen entwässert und Täler bebaut. Die Dünen von Terschelling sind heutzutage ein einzigartiges Naturschutzgebiet mit besonderen Pflanzen.

De Boschplaat

Wenn Sie auf der Insel die Straße entlang des Watts nach Osten folgen, wird die Insel zunehmend leerer. Im äußersten Osten verwandelt sich das Dünengebiet in ‚De Boschplaat’, ein Naturschutzgebiet von 10 x 5 Kilometer. 2015 erhielt De Boschplaat als erstes niederländisches Gebiet das Prädikat Dark Sky Park von der internationalen Dark Sky Association. In einem Dark Sky Park kann man nachts die totale Dunkelheit auf der Erde erleben und den Sternenhimmel besonders gut sehen.

Außerdem empfehlen wir Ihnen

5 Tipps - Weihnachtsdekoration aus Muscheln

Von Silke am Sonntag 15 November 2015.
Kategorien:KulturStrand

Machen Sie in absehbarer Zeit einen schönen Strandspaziergang von Ihrem Ferienhaus aus? Vergessen Sie dann nicht, viele Muscheln zu sammeln. Mit den Feiertagen vor der Tür möchten Sie Ihr Haus natürlich besonders gemütlich einrichten. Mit Muscheln können Sie die schönste Weihnachtsdekoration selber machen (die Ihnen auch in den Monaten danach noch gefallen wird).

Wir geben Ihnen fünf gute Basteltipps mit Muscheln.

Weiterlesen >

Doppelter Genuss an der Küste

Von Peter am Freitag 3 Oktober 2014.
Kategorien:Aktiv

Doppelt genießen an der Küste. Das ist, soweit es FeWo-in-Holland betrifft auf mancherlei Weise möglich. Der Genuss einer Wanderung am Strand, oder einer Fahrradtour in den Dünen. Der Genuss eines Sommertages unter einem Sonnenschirm, oder der Genuss einer ausgiebigen Wanderung durch einen kräftigen Herbststurm. Der Genuss eines leichten Sommercocktails auf der Terrasse oder eine Tasse Schokolade in einer der Standpavillons.

Weiterlesen >

Schwimmen in der Nordsee: woran muss man denken?

Von Peter am Freitag 3 Juli 2015.
Kategorien:Küste

Es ist herrlich, an warmen Sommertagen an der Niederländischen Küste in der Nordsee zu schwimmen. Doch darf man die Risiken beim Schwimmen im Meer nicht unterschätzen. Jedes Jahr wieder müssen Schwimmer durch die Küstenwache gerettet werden. Sie können überrascht werden durch starke Strömungen, unterkühlen oder abtreiben mit einer Luftmatratze oder in einem Gummiboot.

Weiterlesen >