Dünen von Terschelling

Von Silke am Montag 12 März 2018.
Kategorien:KüsteNatur

Terschelling ist 30 Kilometer lang und im Durchschnitt weniger als 5 Kilometer breit. Dass die Insel sehr schmal sein muss, nehmen Sie schon gleich nach der Ankunft in Ihrem Feriendomizil auf Terschelling, denn überall hört und riecht man die Nordsee. Auf Terschelling merkt man ständig, dass man sich auf einer Insel befindet.

Terschelling besteht zu 80 Prozent aus sehr abwechslungsreicher Natur. Zwischen der Nordsee und dem Wattenmeer liegen Wälder, Strände, Dünentäler und Salzwiesen, Polder, Moore und Heidelandschaft.

Dünen auf der Insel

Die Dünen auf Terschelling sind ein 'Natura-2000-Gebiet'. Das ist ein Netzwerk von mehr als 25.000 geschützten Naturreservaten verteilt über ganz Europa.

Geschichte der Dünen von Terschelling

Zu Beginn des letzten Jahrhunderts waren die Dünen auf Terschelling noch weitgehend unberührt. Sand konnte daher frei über die Wiesen und Dörfer ’wandern’. In der Tat wanderten die Terschellinger Dünen über die Insel. Es gab noch keine Wege und Straßen in der Gegend und das Vieh lief überall frei herum. Nach schweren Winterstürmen konnte sich die Landschaft der Insel vollständig verändert haben.

Im Jahr 1910 erhielt das staatliche Forstamt die Aufgabe der Verwaltung der Dünen. Die Hauptaufgabe der Förster auf der Insel war, den Sand und die Dünen festzuhalten. Es wurden Wälder angepflanzt, Dünen entwässert und Täler bebaut. Die Dünen von Terschelling sind heutzutage ein einzigartiges Naturschutzgebiet mit besonderen Pflanzen.

De Boschplaat

Wenn Sie auf der Insel die Straße entlang des Watts nach Osten folgen, wird die Insel zunehmend leerer. Im äußersten Osten verwandelt sich das Dünengebiet in ‚De Boschplaat’, ein Naturschutzgebiet von 10 x 5 Kilometer. 2015 erhielt De Boschplaat als erstes niederländisches Gebiet das Prädikat Dark Sky Park von der internationalen Dark Sky Association. In einem Dark Sky Park kann man nachts die totale Dunkelheit auf der Erde erleben und den Sternenhimmel besonders gut sehen.

Außerdem empfehlen wir Ihnen

Neuer Nationalpark

Von Silke am Montag 19 September 2016.

Das Gebiet zwischen Hoek van Holland und Noordwijk soll zu einem neuen Nationalpark mit dem Namen ‘’Hollandse Duinen’’ benannt werden. Das finden zumindest einige Politiker und Naturorganisationen. Das Gebiet umfasst 320 km2 und soll auf diese Art und Weise mehr Aufmerksamkeit bekommen. In den kommenden drei Jahren muss deutlich werden, ob der neue Park entsteht.

Weiterlesen >

Geschichte der Marine

Von Silke am Dienstag 1 Dezember 2015.
Kategorien:Kultur

Die Niederlande ist durch seine Lage an der Nordsee schon seit Jahrhunderten eine echte maritime Handelsnation. Niederländische Schiffe fahren schon seit dem 15ten Jahrhundert über die Ozeane auf der Suche nach Handel, Ruhm und Abenteuer.

Sicherheit am Meer

Offiziell hat die Niederlande schon seit 1488 eine organisierte Seemacht. Auftrag der Marine war vom Beginn an, die Sicherheit des Niederländischen Seegebietes, der Küstenstreifen, Häfen, Schifffahrtsrouten und der internationalen Handelsflotte zu gewährleisten.

Weiterlesen >

Natur bei Callantsoog

Von Petra am Donnerstag 13 August 2015.
Kategorien:Natur

Urlaub an der Niederländischen Küste bedeutet Genießen von Strand und Meer. Aber auch in unseren Dünengebieten genießen Ruhesuchende und Naturliebhaber. An der Spitze von Nordholland, etwas südlich vom Badeort Callantsoog liegen zwei Naturschutzgebiete versteckt in den Dünen. Sie können die Gebiete zu Fuß entdecken ab einem Parkplatz am Zuidschinkeldijk 31 in Callantsoog. 

Weiterlesen >