Aufräumen auf den Wattenmeer Inseln

Von Silke am Mittwoch 9 Januar 2019.

Im Norden der Wattenmeer Inseln verlaufen mehrere Schifffahrtsrouten, die von Schiffen von der Nordsee und dem Atlantischen Ozean aus  genutzt werden, um den Hamburger Hafen, Cuxhaven, Bremerhaven oder über den Kieler Kanal die Ostsee zu erreichen.

Container im Meer

In der ersten Januarwoche ging es schief. Ein riesiges Containerschiff verlor bei schlechtem Wetter 292 Container auf hoher See nördlich der niederländischen und deutschen Wattenmeer Inseln. Rund 23 dieser Container spülten durch den starken Wind auf Schiermonnikoog, Ameland, Terschelling und Vlieland an. Die breiten kilometerlangen Strände der Inseln wurden zum Schauplatz von haufenweise Plastikgegenständen, Holz, Verpackungsmaterial und vielem mehr. Gewöhnlich jutten die Insulaner am ersten Tag nach brauchbarem Zeug zwischen den angespülten Dingen und helfen am zweiten Tag beim Aufgeräumen.

Diesmal begann schnell eine große Hilfsaktion. Die Stiftung Nordsee, Natuurmonumenten, die Waddenvereniging, die Seehundenauffangstation Pieterburen und das World Wildlife Fonds (WWF) haben die Strände mit dutzenden Freiwilligen zusammen sauber gemacht. Auch das niederländische Heer wurde eingesetzt. Beinahe 100 Soldaten aus der Provinz Drenthe fuhren mit der Fähre nach Schiermonnikoog. Mit ihren Geländewagen konnten sie sogar die schwer zugänglichen Strandabschnitte im Osten der Insel erreichen und sauber machen.

Touristen helfen beim Aufräumen der Strände

Die Katastrophe mit den Containern ereignete sich am Ende der Weihnachtsferien als noch viele Urlaubsgäste auf den Inseln waren. Es war herzerwärmend für die Insulaner, um zu sehen, wie sich beinahe alle Touristen während ihres Urlaubs eingesetzt haben, die Strände völlig frei von Unrat zu bekommen. Man spricht auf den Inseln vom friesischen ‘mienskip’, ihrem Gemeinschaftssinn.

Strände so sauber wie nie

Die anderen Container, die über Bord geworfen wurden, werden von der niederländischen und deutschen Küstenwache lokalisiert und geborgen. Nach vier Tagen Aufräumarbeiten sehen die Strände dort sauberer aus als zuvor. Sie liegen bereit für ein neues Jahr, in dem Sie als Strandliebhaber Ihren Urlaub von einem Ferienhaus  auf Terschelling, Ameland oder Schiermonnikoog genießen können.

Außerdem empfehlen wir Ihnen

Seesterne am Strand

Von Petra am Donnerstag 13 August 2015.
Kategorien:KüsteNatur

Wenn Sie von Ihrem Ferienhaus aus einen Spaziergang am Strand machen, sehen Sie sie manchmal schon liegen: angespühlte Seesterne. Bei Sturm wird der Seeboden umgewühlt und sorgen die Wellen dafür, daß diese besonderen Tiere haufenweise auf den Strand getrieben werden. Somit liegen in den Wintermonaten manchmal hunderte Seesterne gleichzeitig am Strand.

Weiterlesen >

Verhüten, dass Sie Ihr Kind am Strand verlieren

Von Silke am Montag 6 Juni 2016.
Kategorien:KüsteStrand

Ihr Kind am Strand verlieren – das ist wohl die größte Angst von Eltern junger Kinder. Kinder nehmen impulsive Beschlüsse. Während des Spielens laufen sie mit anderen Kindern mit oder hinter einem Ball her und sind, ohne es zu merken, auf einmal in einer anderen Umgebung, die sie nicht erkennen. Da sich an sommerlichen Tagen viele Menschen an den niederländischen Stränden aufhalten, wird es noch schwieriger für ein Kind.

Weiterlesen >

Wellen unter Wasser

Von Silke am Montag 13 Juni 2016.
Kategorien:KüsteNatur

Die meisten Menschen, die ihren Urlaub am Meer verbringen, sind fasziniert durch die ständige Bewegung des Meeres. Die Wellen rollen unermüdlich auf den Strand und wieder zurück.

Weiterlesen >